· 

Die Reiki Lebensregeln

Die Reiki Lebensregeln

Was sind die Reiki Lebensregeln? Wie lauten sie und was sind meine Gedanken dazu? In diesem Artikel bekommst du inspirierenden Input rund um die Leitsätze des Mikao Usui. Geschichtliches Reiki Know-how gibt es obendrauf. Viel Freude beim Lesen!

Die Reiki Lebensregeln

Die fünf Reiki Lebensregeln sind:

 

  1. "Gerade heute, ärgere dich nicht.
  2. Gerade heute, sorge dich nicht.
  3. Sei dankbar.
  4. Widme dich deinem Karma.
  5. Sei freundlich zu den Lebewesen."

 


Reiki Lebensregel Nr. 1 : "Gerade heute, ärgere dich nicht."

Bestimmt hast du eine ähnliche Situation wie folgende schon einmal erlebt. Du bist beim Einkaufen im Supermarkt und plötzlich raunzt dich jemand von der Seite an: „Können Sie Ihren Einkaufswagen nicht woanders hinstellen! Er steht mir im Weg!“ „Das kann man auch anders sagen!“, entgegnest du und bist wütend über die unhöfliche Anrede des anderen. Und schon sind wir beim Kern der ersten Reiki Lebensregel: „Gerade heute, ärgere dich nicht.“ Im ersten (oder zweiten und dritten :-D) Moment leichter gesagt als getan. Die gute Nachricht vorneweg: ein weniger anstrengender Umgang mit Situationen wie diesen lässt sich üben. Mit wachsendem „Training“, wirst du mehr Leichtigkeit und Gelassenheit entwickeln.

Wut ist ein Gefühl, das gleich einem Vulkanausbruch sehr stark und plötzlich auftreten kann. Wenn es nicht vollständig aufgearbeitet wird, und mit der Zeit durch neuen Ärger gespeist wird, wächst das Ganze zu Groll heran. Das ist pures Gift für dein körperliches und emotionales Wohlbefinden.

Was sind die Reiki Lebensregeln

Ärger entsteht oftmals aus einem Gefühl der Hilflosigkeit heraus. Wenn dir jemand wie im oberen Beispiel blöd von der Seite kommt, kannst du das nicht verhindern. Du bist wütend, weil du das Verhalten des anderen nicht ändern kannst. Es ist bereits passiert und kann nicht wieder rückgängig gemacht werden. Du fühlst dich in dem Moment als machtlos. Es ist dir nicht möglich die Worte und Taten deines Gegenübers ungeschehen zu machen. ABER es liegt voll und ganz bei dir, auf welche Weise du darauf reagierst und was du daraus machst. Du kannst mit auf den „Ärger-Zug“ springen, zurückschnauzen „Sie ungehobelter Kanarienvogel!“, und bis ans Ende der Welt fahren. Oder du entscheidest dich für folgende Variante: die Vergebung. Du befreist dich von der Emotion der Wut, indem du dem Menschen vergibst.

Reiki Lebensregel Nr. 2 : "Gerade heute, sorge dich nicht."

Kennst du das Lied „Qué será, será…?“ Es handelt davon, was in der Zukunft sein wird. Du denkst darüber nach, was morgen, übermorgen und in 10 Jahren dir, deinen Liebsten, dem Planten passiert. Du kommst ins Grübeln und schwuppdiwupp jagst du grauen Gedankenpalästen hinterher. Dein Kopf wird ganz schwer. Du sorgst dich. Du bist nur noch körperlich mit dem Jetzt verbunden. Dein Geist ist irgendwo „da draußen“ im Ungewissen. Kopfschmerzen, Migräne, Erschöpfung und mehr können die Folge sein.

Glücklicherweise gibt es etwas, das eine solche gedankliche Irrfahrt stoppt: Vertrauen. Vertrauen in dich selbst und deine Fähigkeiten. Vertrauen in den Prozess des Lebens. Vertrauen in die Quelle allen Seins. 

 

Warum "gerade heute"?

Hier und jetzt kannst du die Vergangenheit nicht löschen, die Zukunft nicht greifen, aber die Gegenwart ist dir sicher. Sie ist der Dreh- und Angelpunkt von dem aus, du dein Leben ändern kannst. Dadurch wird das nachfolgende besser sein, das wiederum eines Tages deine Vergangenheit sein wird. Im gegenwärtigen Moment, gerade heute liegen die Kraft und die Macht.

Reiki Lebensregel Nr. 3 : "Sei dankbar."

Reiki Lebensregeln

Dankbarkeit ist ein Schlüssel, der viele Türen öffnet. Wenn du für etwas oder jemanden dankbar bist, nimmst du die Situation so an wie sie ist. Du hörst auf zu kämpfen und begibst dich vertrauensvoll in den Fluss des Lebens. Im Gefühl der Dankbarkeit bist du zufrieden – kein höher, schneller, weiter oder besser.


Es ist gut so, wie es ist. Du bist im Frieden mit dem wer du bist und was du hast.

Ja, du ahnst es schon: Dankbarkeit ist ein wundervolles Mittel zur Wunscherfüllung. Indem du deinen Fokus auf das richtest, wofür du dankbar bist, wirst du es in deinem Leben halten und noch mehr davon anziehen. Denn Energie folgt der Aufmerksamkeit.

Reiki Lebensregel Nr. 4 : "Widme dich deinem Karma."

Karma ist das Gesetz von Ursache und Wirkung. Jeden Tag sendest du Energien in Form von deinen Handlungen, Worten, Gedanken und Gefühlen nach außen. Früher oder später kommen diese Energien mit denselben Schwingungen und Eigenschaften zu dir zurück. Getreu dem Sprichwort: „wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.“

 

 

Karma ist vollkommen neutral. Es unterscheidet nicht zwischen „gut“ und „böse“. Es führt aus ohne zu bewerten, indem es Gleiches mit Gleichem beantwortet. Somit hast du es selbst in der Hand. Du bist für dich und dein Leben verantwortlich. Vergegenwärtige dir diese Gesetzmäßigkeit immer wieder und richte dich bei Bedarf neu aus.

Reiki Lebensregel Nr. 5 : "Sei freundlich zu den Lebewesen."

Freundlich sein mag dir auf den ersten Blick etwas oberflächlich erscheinen. Du bist freundlich zum Paketzusteller, zum Nachbarn und der Kollegin. Doch dahinter steckt mehr. Aufrichtige Freundlichkeit wurzelt in einer positiven, wohlwollenden Grundhaltung. Es ist eine sanfte Wärme mit der du der Welt begegnest. Die fünfte Reiki Lebensregel schließt neben dir selbst auch alles andere Lebendige mit ein. Dazu gehören deine Mitmenschen, die Tiere, Pflanzen und die gesamte Erde.

 

Du magst jetzt vielleicht denken, das ist alles schön und gut, ist aber schwer umzusetzen. Im Trubel des Alltags ist das nicht immer einfach, keine Frage. Dennoch ist es möglich, sich diesem Zustand Stück für Stück anzunähern. Das geht mit stetiger Übung und Hingabe. Und wenn es einmal nicht so funktioniert wie gewünscht, dann hab dich selbst trotzdem lieb. Ich sehe die Reiki Lebensregeln als Leitlinien, die mir dabei helfen mich an der Liebe auszurichten. Und die mich auf diesem Kurs halten -Tag für Tag. 

Geschichtlicher Hintergrund der Reiki Lebensregeln

Lange Zeit waren die Reiki Lebensregeln nur in der Version Hawayo Takatas (1900 – 1980) bekannt: „Gerade heute, sei nicht ärgerlich. Gerade heute, sorge dich nicht. Ehre deine Eltern, Lehrer und die Älteren. Verdiene dein Brot ehrlich. Empfinde Dankbarkeit für alles Lebendige.“ 

Usui Reiki Lebensregeln

Mrs. Takata war nach Chujiro Hayashi die Nachfolgerin des Reiki Begründers Mikao Usui. Durch sie gelangte Reiki über Hawaii auf das amerikanische Festland, von wo aus es sich schnell auf der ganzen Welt verbreitete.

In jüngerer Vergangenheit wurden zwei ursprünglichere Quellen der Reiki Lebensregeln enthüllt. Der Gedenkstein für Mikao Usui an seinem Grab in Tokio und ein Foto Usuis, auf dem eine Kalligraphie gezeichnet ist (Quelle: Reiki Magazin Sonderheft, Mikao Usui Leben und Wirken, 2015). Diese beiden bilden die Basis, wie ich die Reiki Lebensregeln in meinen Ausbildungen im ersten Reiki Grad für Einsteiger weitergebe.

Was ist deine Interpretation der Reiki Lebensregeln? Teile sie mir gerne in den Kommentaren mit.

 

Alles Liebe,

 

 

Abby

Kommentar schreiben

Kommentare: 0