Anleitung: die Reiki Selbstbehandlung

Anleitung: die Reiki Selbstbehandlung

Anleitung die Reiki Selbstbehandlung

DAS basic tool beim Reiki: die Selbstbehandlung. Aber wo fängst du an und wo hörst du auf? Mit dieser einfachen Anleitung bringst du Struktur in deine Reiki-Praxis. Schritt für Schritt lernst du, wie du deine Hände gezielt einsetzt. Erfahre hier, worauf es ankommt.

Die Reiki Selbstanwendung ist meine liebste Behandlungsform. Warum? Nur, wenn es mir selbst gut geht, kann ich andere auf ihrem Weg der Heilung kraftvoll begleiten. Es ist sehr wichtig für mich, eine stabile und starke Verbindung zur Reiki-Kraft zu wahren und damit die Energie hoch zu halten. In mir selbst und um mich herum. Davon profitiere ich, die Menschen, die in meine Praxis für ganzheitliche Gesundheit kommen, meine Familie, Freunde, die Erde und das Ganze. Ich selbst bin der Punkt an dem ich ansetzen kann, um die Welt zu verändern. Für eine reine und strahlende Zukunft im Frieden. Klinke dich ein und helfe mit, das Licht auf der Erde zu verankern - ganz automatisch indem du mit Reiki gut für dich selbst sorgst. Das funktioniert erstaunlich einfach. Schau dir gleich an, wie es geht:

Die Reiki Selbstbehandlung unterteilt sich in fünf Schritte:

  1. Vorbereiten
  2. Aura glattstreichen
  3. Zentrieren
  4. Hände auflegen
  5. Abschließen

 

Schritt 1 der Reiki Selbstbehandlung: Vorbereiten

Mach es dir bequem. Lehne dich zurück auf einem Sessel, auf der Couch oder lege dich flach hin. Reduziere Außengeräusche und schalte dein Smartphone auf lautlos. Höre je nach Gusto beruhigende Musik im Hintergrund. Behalte die Uhrzeit im Blick, wenn du dir ein zeitliches Limit setzt. Ich empfehle eine Behandlungsdauer von mindestens 30 Minuten und mehr. Und nein, es gibt kein „zu viel“ an Reiki. Du musst also keine Bedenken haben, dich „überzubehandeln.“ 😉  Erschaffe dir, deine ganz persönliche Wohlfühl-Oase. Je nachdem wie es dir zeitlich und örtlich möglich ist. Reiki funktioniert zum Glück auch ganz ohne viel drum herum. 

Schritt 2 der Reiki Selbstbehandlung: Aura glattstreichen

Abigale Hofmockel Anleitung die Reiki Selbstbehandlung

Beginne deine Reiki Selbstbehandlung, indem du dreimal deine Aura von oben nach unten glattstreichst. Halte dafür deine Handflächen in einem Abstand von ca. 50 cm vor deinen Körper. Bewege deine Hände in dieser Haltung vom Kopf bis zu deinen Füßen nach unten. Unten angekommen, kippst du deine Handflächen nach außen. Dadurch ist sichergestellt, dass du bei der Aufwärtsbewegung nicht in die entgegengesetzte Richtung streichst. Das ist so, als würdest du einem Tier gegen die Fellrichtung streichen. Besonders für die Feinfühligen unter uns, ist das nicht sehr angenehm. Durch das Aura glattstreichen, nimmst du Kontakt mit deinem feinstofflichen Körper auf. Bist du in der Öffentlichkeit unterwegs, sitzt gerade im Zug oder ähnliches, dann kannst du diesen Schritt überspringen. 

Schritt 3 der Reiki Selbstbehandlung: Zentrieren

Abigale Hofmockel Anleitung die Reiki Selbstbehandlung

Sammle und zentriere dich. Atme bewusst ein und aus. Das muss nicht lange sein. Ein kurzes Innehalten ist ausreichend. Bitte nun mit deinen eigenen Worten darum, jetzt ein Kanal für Reiki sein zu dürfen. Das kann in Form von einer Affirmation, einem Mantra oder einem kleinen Gebet sein. Ich mache es so: Ich führe meine Handflächen auf Höhe der Stirn zusammen und spreche dabei folgenden Satz im Geiste: „Reiki, ich bitte darum jetzt ein Kanal sein zu dürfen für deine göttliche Heilenergie, zu meinem höchsten Wohle und Wohlgefühl und zum höchsten Wohle aller und des Ganzen. Danke.“ Sprich deine Worte laut aus oder in Gedanken. So gibst du Reiki das Zeichen, dass du bereit bist und es jetzt losgehen kann.

Schritt 4 der Reiki Selbstbehandlung: Hände auflegen

Nun beginnt der wichtigste Teil: das Hände auflegen. Die folgende Vorgehensweise zeigt dir im Detail wo du deine Hände in Position bringst und was genau du damit mit Energie versorgst – energetisch und körperlich. 

Abigale Hofmockel Anleitung Reiki Selbstbehandlung

1. POSITION: Gesicht

 

Wie?

Platziere beide Hände auf deinem Gesicht. Deine Handflächen bedecken die Augen und deine Finger liegen auf der Stirn.

 

Was?

Das Stirn-Chakra, die Hypophyse, die Augen und die Nebenhöhlen u.v.a.


Anleitung die Reiki Selbstbehandlung Abigale Hofmockel

2. POSITION: Hals

 

Wie?

Lege eine Handfläche auf die Mulde an deinem Hals. Die andere Hand bedeckt den Halsbereich darüber.

 

Was?

Das Hals-Chakra, der Kehlkopf, die Schilddrüse und die Nebenschilddrüse und u.v.a.


Anleitung die Reiki Selbstbehandlung Abigale Hofmockel

3. POSITION: Herz

 

Wie?

Bette eine Hand auf das Herz und positioniere die andere darüber auf die Thymusdrüse.

 

Was?

Das Herz-Chakra, das Herz und die Thymusdrüse u.v.a.


Anleitung die Reiki Selbstbehandlung Abigale Hofmockel

4. POSITION: Bauch

 

Wie?

Bringe eine Hand oberhalb deines Bauchnabels in Position und die andere darunter.

 

Was?

Das Solarplexus-Chakra, den Magen, den Darm, die Bauchspeicheldrüse und das Zentrum des vegetativen Nervensystems u.v.a.


Anleitung die Reiki Selbstbehandlung Abigale Hofmockel

5. POSITION: Unterleib

 

Wie?

Platziere deine Hände in einer V-Form auf deinem Unterleib.

 

Was?

Das Sakral-Chakra, die Blase, die Fortpflanzungsorgane, den Harnleiter und den Darm u.v.a.


EXTRA-POSITIONEN: überall dort, wo deine Hände Platz finden

Lege deine Hände zusätzlich dort auf, wo du es gerade gut gebrauchen kannst. So stärkst du dein System in seiner Gesamtheit und versorgst gezielt deine „Baustellen“.

Hinweis: Um die Reiki-Energie kanalisieren zu können, brauchst du die Ausbildung im ersten Reiki Grad für Einsteiger. Hier erfährst du, wann der nächste Kurs beginnt.

Schritt 5 der Reiki Selbstbehandlung: Abschließen

Anleitung die Reiki Selbstbehandlung Abigale Hofmockel

Schließe deine Reiki Selbstanwendung ab, indem du deine Aura wie zu Beginn dreimal von oben nach unten ausstreifst.


Anleitung die Reiki Selbstbehandlung Abigale Hofmockel

Halte jetzt die Fingerspitzen deiner Führungshand (bei Rechtshändern die rechte und bei Linkshändern die linke) in einem Abstand von ca. 15 cm auf Höhe des unteren Endes deiner Wirbelsäule. Die andere Hand zeigt mit der Handfläche mit einem Abstand von ca. 50 cm in Richtung deines Körpers. Führe mit etwas Schmackes deine Führungshand entlang der Körpermitte von unten nach oben über den Kopf hinweg. Du ziehst den Energiekanal an der Vorderseite nach oben, um dich zusätzlich zu stärken. Diesen Teil kannst du wie das Aura glattstreichen bei Bedarf auslassen.

 

Diese Form der Reiki Eigenfürsorge basiert vor allem auf den zentralen Energiezentren in deinem Körper, den sog. Haupt-Chakren. Es gibt weitaus mehr Varianten, nämlich genau so viele wie es Menschen gibt. 😉 Mein Technikbeispiel soll dir den Einstieg in deine Reiki-Praxis erleichtern. Mit der Zeit werden deine Behandlungen von alleine immer intuitiver werden.

 

Wie sieht deine Reiki Selbstbehandlung aus? Lass mich sehr gerne in den Kommentaren daran teilhaben!

 

Alles Liebe,

 

Abby

Kommentare: 0